Mittwoch, 21. November 2012

MMM Recycling, etwas eleganter


Auch Recyceltes kann elegant wirken und mir ist nicht immer nach bunt. Heute am MMM  trage ich deshalb eine  Kombination in grau und schwarz aus einem recyceltem Rock und einem geändertem Pullover.
Der Rock war früher mal eine ärmellose Tunika, die ich  mir im Januar 2010 für ein Konzert von Stomp genäht hatte. Ich fand den Stoff perfekt passend (er ist knittrig und sieht aus wie gepatcht) und trug zu der Tunika einen schwarzen Pullover und eine schwarze Hose mit hohen Stiefeln. Der Stoff  ist übrigens ein Viskose/Kunstfaserstoff, der sich ein bisschen wollig anfühlt

.
Die Tunika hatte ich danach fast nie an und habe deshalb beschlossen, mir lieber einen Rock daraus zu machen. Eigentlich eine einfache Sache, weil ich nur ein schmales Formbündchen und einen Reißverschluss gebraucht habe. Die Form konnte ich so lassen. Das Bündchen (von einem Rock aus der Knip) war schnell angenäht, nahtverdeckte Reißverschlüsse gehen  inzwischen auch fix, danach habe ich das Bündchen innen noch mit der Hand festgenäht. Warum ich den Rock vorher nicht anprobiert habe, weiß ich wirklich nicht mehr. Auf alle Fälle war das Bündchen viel zu weit (Gr. 36 !!) und ich musste es nochmal abtrennen. Da der Reißverschluss bis nach oben geht, musste auch der noch ein Stückchen aufgetrennt werden. Also habe ich dieses Mal an mir das Bündchen abgesteckt und etwas zu beherzt enger gemacht. Es passt jetzt gerade so, aber dicker werden darf ich nicht... Zum Glück ist vom Stoff noch was da, damit könnte ich eventuell ein neues Bündchen nähen.

Der Pullover ist auch schon ein älteres Stück, und  ist mal von meiner Nichte zu mir gewandert. Er ist relativ kurz und hatte einen engen Rollkragen, was mir nicht mehr gefiel. Da er aber aus Kaschmir ist und noch ganz gut aussieht, beschloss ich ihn zu retten. Zuerst habe ich den Rollkragen abgetrennt, dann einen neuen Halsausschnitt gemacht und aus dem Rollkragen ein schmales Halsbündchen geschnitten. Damit sich  nichts aufribbelt, habe ich die Maschen an der offenen Kante auf einen Faden (vom Rollkragen) gezogen. Dieses Bündchen habe ich dann von Hand mit kleinen Steppstichen an den Ausschnitt genäht. Vom Rollkragen war noch so viel übrig, dass es eine Ansteckrose gegeben hat, die ich von innen mit einer Sicherheitsnadel befestigt habe. Das ist nicht so dick wie eine Broschennadel und sitzt besser. 

 
 Auch die Kette ist selbstgemacht. Die Steinperlen sind aus einem ganz tollen schwarz glitzernden Sand entstanden, den ich von einem Strand in Elba mitgebracht habe. Ich habe für die Perlen den Sand mit Ponal vermischt und die Steine daraus geformt. Da ich schon immer eine Steinkette haben wollte, aber nie wusste, wie ich die Steine durchbohren soll, waren diese gefaketen Steine für mich die Lösung.


 Als Alternative zu Rose und Halskette kann ich zu Rock und Pullover auch einen Pelzkragen tragen. Pelzkragen mit Schleife solo getragen gab es vor ein paar Jahren schon mal und ich fand das schon immer sehr schön. Den Anstoß, mir auch so was zu machen, habe ich kürzlich von Haikele-made bekommen. Sie hat einen sehr dekorativen Kragen von einer alten Jacke verwendet.
Mein Kragen stammt von einem Mantel meiner Oma, ich musste nur noch die Bänder dran nähen.
Da ich schon als Jugendliche angefangen habe, besondere Stoffe und brauchbare Textilien zu sammeln und das in meiner Verwandschaft und näheren Umgebung bekannt ist, bekomme ich immer wieder Sachen geschenkt, worüber ich mich unheimlich freue. Dementsprechend groß ist mein Fundus. Mir macht es unheimlich Spaß, aus Vorhandenem zu schöpfen und zu sehen, dass ich dieses Jahr tatsächlich sehr wenig Geld für Kleidung (ausgenommen Schuhe) ausgegeben habe.

Noch mehr selbstgemachte Kleider aus dem Fundus oder ganz neu werden auch heute wieder beim MMM dabei sein. Ich bin gespannt.

Kommentare:

  1. Du bist wirklich super kreativ! Die ganze Kombination ist sehr schön, der Stoff des Rocks ist ja auch an sich schon ein kleines Kunstwerk, da braucht es direkt einen so schlichten aber feinen Pullover dazu. Wie Du das bloß geschafft hast, den Rollkragen zu entfernen und daraus ein so perfektes Halsbündchen zu machen, Respekt! Auch der Fellkragen gefällt mir sehr gut, das ist ja ein vielseitig einsetzbarer Aufhübscher!
    Ganz liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht alles in allem richtig toll aus! Kompliment!
    Viele liebe Grüße!
    Alessa

    AntwortenLöschen
  3. Mir macht es unheimlich Spaß, deine Sachen anzugucken und die Geschichten darüber zu lesen! Vom ersten Foto her sieht man den Pulli gar nicht so gut, aber die folgenden Nahaufnahmen zeigen dann doch wie hübsch der auch ist... mit seinen Details. Den Schalkragen dazu finde ich den Hit!!!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  4. Sieht echt schick aus, die Kombi, der Rockstoff gefällt mir gut!
    lG
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Aaah, bei mir würde der Rock immer noch in der Ecke liegen. ;-) Sehr, sehr schöne Kombination, egal mit welchem Accessoire. Obwohl ich, so fröstelig, wie ich gerade bin, das Pelzchen am besten gefiele.

    AntwortenLöschen
  6. Schick deine Sachen, aber besonders hat es mir die Idee mit der Steinkette angetan, darauf muss man erstmal kommen. Genial.

    AntwortenLöschen
  7. Eine schöne Kombination!!
    Ich finde es großartig, wenn man alte/ungeliebte Sachen umarbeitet und so - in veränderter Form - vielleicht wieder ganz gerne trägt. Das dauert manchmal nämlich länger als "frisch" nähen.
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag diesen unaufgeregten Stil- einfach schön.
    Und wie du den Pullover getrettet hast ist einsame Spitze. Wirklich ganz ganz schön

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefällt der Gedanke sehr, alten Kleidern neues Leben einzuhauchen. Du hast das super umgesetzt. Die Kombi finde ich echt schick!

    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  10. Wow, so schön und so elegant! Vor allem der Pelzkrage ist ein absolutes Highlight aber auch Dein Refreshion-Rolli ist toll gemacht, soviel Liebe zu Detail! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. Wo soll ich anfangen??? Alle 3 Sachen sind gleichermaßen toll!!
    Aber der "umgebaute" Pulli gefällt mir besonders gut!!
    GLG
    Simone

    AntwortenLöschen
  12. Großartig, dass Du aus Alt Neu machst. Ich finde es teilweise sogar viel schwieriger als einfach neu zu nähen. Mir gefällt Deiner neue Pullover sehr gut. Ich habe auch alte Pullover, die zum Wegwerfen viel zu schaden sind. Danke für die Inspiration.

    AntwortenLöschen
  13. Also ganz ehrlich , Du bist für mich die absolute Recycling Queen , weil alles was Du machst anschliessend absolut klasse und keineswegs "wiederverwendet" aussieht ! Ich bewundere die Tüftelarbeit mit dem Pulli genauso wie Deine Super Idee aus Sand Steine und dann eine Kette draus zu machen !
    liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  14. Hach, jetzt hat mir Dodo die Formulierung schon weggenommen. Da kann ich mich nur noch anschließen.
    Hat sich mal wieder sehr gelohnt, bei dir rumzustöbern! Immer spannend und inspirierend!

    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  15. Bin begeistert von Deinen Umbauten.
    werde gleich noch ein bisschen bei Dir stöbern.
    Herzliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin begeistert!Von allen Teilen:toller Stoff für den Rock,auf die Idee mit den Sandsteinen wäre ich nie gekommen und der Pulli regt mich gleich an, doch mal zu gucken...
    Das mit den Sachen abnehmen und sammeln ist bei mir auch so.Das hat sich langsam zu einem Problem ausgewachsen, da es immer viel mehr Pläne gibt, als Zeit, diese umzusetzen.Bei mir darf niemand unter die Betten und das Sofa schauen.Ein Graus!
    Und Du hast Recht,wenig Geld für Kleidung, aber das hohlen wir bei den Schuhen dann wieder Raus, nicht wahr,die lokalen Geschäfte sollen doch auch leben.
    Saludos
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. tolles recycling. so einen rolli hab ich hier auch noch liegen, trau mich aber nicht dranrumzuschnippeln. eigentlich doof. und gut, dass du die tunika umgebaut hast, der stoff wäre viel zu schade zum nicht tragen gewesen.
    lg,
    molli

    AntwortenLöschen
  18. So nice closed you have made from redesign. I bet they now feel completly new.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total über Kommentare und bedanke mich bei allen, die sich die Zeit nehmen, einen Kommentar abzugeben.